Stromkontor setzt Drohnen zur Versorgungssicherheit ein

Die Energiewende hat Deutschlands Stromnetze unter Druck gesetzt.

Um schneller und effektiver seine Versorgungsanlagen zu überprüfen, setzt Stromkontor  neben der traditionellen und aufwendigen Inspektion mit Klettergurt oder Hubwagen auch auf Prüfungen aus der Luft mit Drohnen.

Unter anderem, um die stark beanspruchten Netze zur Überprüfung nicht abschalten zu müssen, bei den von uns bewirtschafteten Industrienetzen ein Mehrwert für die im Netz angesiedelten Unternehmen.

Stromkontor bietet auch Kontrollflüge für andere Unternehmen als Dienstleistung an.

Unter dem Fluggerät hängt eine Spiegelreflexkamera, aber es könnte auch je nach Bedarf ein Laserscanner oder eine Wärmebildkamera sein.

Das breite Einsatzgebiet der Drohne umfasst z.b Kontrolle von Hochspannungsmasten und Leitungen, Rotorblätter von Windanlagen zu checken oder defekte Module von Sonnenkollektoren zu erkennen.

Hier ist das verfahren ein einfaches, mit der Kamera kann der Verschmutzungsgrad gecheckt werden, und  Module ohne Stromproduktion zeigt die Wärmebildkamera an.

IMG_1478  IMG_1480  2014-10-10_150327

Veröffentlicht unter News | Hinterlasse einen Kommentar